AG Haus der Vielfalt

Selbstdarstellung AG Haus der Vielfalt

Wer wir sind:
Wir sind eine Arbeitsgruppe des Forums für Migrant*innen in Kiel, die sich alle zwei Wochen
trifft und an der Entwicklung für ein "Haus der Vielfalt in Kiel" arbeitet.

Was ist das Haus der Vielfalt?
„Mit dem Haus der Vielfalt wollen wir einen zentralen Ort der interkulturellen Begegnungen
in Kiel schaffen. Es soll den Zusammenhalt der Gesellschaft stärken und ein gutes
Miteinander unterschiedlicher Kulturen und Menschen in Kiel fördern.
Auch in Kiel gibt es von manchen Seiten noch Hass, Skepsis oder einfach wenig Toleranz
gegenüber Menschen anderer Herkunft, anderen Aussehens, religiöser Zugehörigkeiten und
vermeintlich anderer äußerer Merkmale. Hinzu kommt, dass es für neu hinzugezogene
Migrant/innen in Kiel manchmal schwierig ist sich einzuleben und zu erfahren, wo man
welche Unterstützung und Angebote bekommen kann.
Das Haus der Vielfalt soll ein Ort des Ankommens und der Integration sein. Es soll Bildungs-
und Austauschangebote für alle geben. Eine Chance des Hauses der Vielfalt ist es, dass
Vereine und Ländergemeinschaften zusammenkommen, die bisher nicht im Austausch
standen. Unterschiedliche Menschen mit ihren eigenen selbstbestimmten Identitäten haben
hier Platz. Das inter- und transkulturelle Leben für alle Kieler/innen soll sichtbar und
erfahrbar werden. Gemeinsam können aus dem Austausch im Haus der Vielfalt auch Ideen
und Projekte entwickelt werden, die das Zusammenleben weiter fördern. Es ist ein Ort des
Empowerments.
Für dieses Ziel trifft sich seit Dezember 2020 eine Arbeitsgruppe, die sich im Forum für
Migrant/innen in Kiel gegründet hat und sich aus Vertreter/innen unterschiedlicher Kieler
Vereine und migrantischer Gemeinschaften zusammensetzt.“

Was bisher geschah:
Im November 2020 gab es den Workshop "Konzepterstellung für ein Haus der Vielfalt" im
Rahmen der Veranstaltungsreihe "Teilhabewerkstatt Kiel - Migrantische Perspektiven
stärken", die vom Bündnis Eine Welt SH in Kooperation mit dem Forum durchgeführt
wurde.
Die unterschiedlichen Beteiligten griffen dort die Ideen für ein Haus der Vielfalt, die seit
vielen Jahren existierten, auf und kreierten eine erste Vision.
Motiviert wurde im Dezember eine Arbeitsgruppe gegründet, die sich seither alle 2 Wochen
online zur Planung nächster Schritte getroffen hat.
Leiter der Gruppe ist Emmanuel Ossei-Wusu, Mitglied von Ghana Union Kiel S-H e.V. und
vom Afrodeutschen Verein S-H e.V. Der Forumsvorstand ist durch Oxana Bilkenroth in der
Gruppe vertreten.
Im Januar wurden in einem Workshop von Jessica Meier (Bündnis Eine Welt S-H) und Pia
Duitsmann (Sisters - Frauen für Afrika) die Ergebnisse vom November wieder aufgenommen
und zusammen mit den Ideen neuer Gruppenmitglieder konzeptionell aufbereitet.
So entstand dann unserere erste Projektskizze Ende Februar. Diese wurde in den
Folgemonaten mit dem Oberbürgermeister, mit dem Stadtpräsidenten und mit den
migrationspolitischen Sprecher*innen einzelner Fraktionen diskutiert.

Parallel haben wir angefangen uns mit dem Thema "Immobilie" zu beschäftigen und auch
unterschiedliche Möglichkeiten bei der Kommunalpolitik angefragt. Unser Traum ist es, das
Kieler Schloss, das ab 2025 neu vergeben wird, als "Haus der Vielfalt" zu gewinnen. Denn
wir wünschen uns einen zentralen Ort und wollen alle Menschen erreichen, um gemeinsam an
einer offenen vielfältigen Gesellschaft zu arbeiten.

Um in schwierigen Themen wie zukünftige Trägerschaft, Immobilien, Finanzierung etc.
weiter zu kommen, haben wir einen Förderantrag zur Prozessbegleitung und
Konzepterstellung gestellt.
So konnten wir mit Geldern aus dem Förderfonds "Teilhabe sichern - Zusammenhalt stärken"
der Stadt Kiel und weiterer finanzieller Unterstützung durch das AMIF-geförderte Projekt
"Dialog(t)räume" der Diakonie SH und dem Bündnis Eine Welt SH (Träger des Antrags)
professionelle Unterstützung gewinnen.

Am Sonntag, 22. August 2021 haben wir mit unserem Prozessbegleiter Sebastian Schneider
eine Gegenwartswerkstatt gemacht. Dabei ging es vor allem um uns als Gruppe und was wir
bisher geschafft haben, Chancen und Risiken unseres Konzepts, sowie die Planung für den
Rest des Jahres. Unter anderem wird es einen Workshoptag zum Thema "Trägerschaft" und
einen Workshoptag zum Thema "Immobilien" geben.

Im Dezember wollen wir uns mit einer Veranstaltung der Öffentlichkeit präsentieren. Alle
Infos zum Haus der Vielfalt und wie es weiter geht, gibt es dann. Der Termin kommt bald.

Sie wollen sich für ein Haus der Vielfalt engagieren oder Mitglied werden? Melden Sie sich
gerne direkt beim Forum.